Aikidō

Aikidō [aikidoː] ist eine betont defensive moderne japanische Kampfkunst. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts von Ueshiba Morihei als Synthese unterschiedlicher Budō-Disziplinen entwickelt, insbesondere aus dem Daitō-Ryū Aiki-Jūjutsu. Die Aikidō-Praktizierenden bezeichnet man als Aikidōka.
Aikidō-Techniken
Aikidō besteht aus inneren Formen, den Prinzipien des Aikidō, und äußeren Formen, den Techniken (Waza), wobei erst beide Formen zusammen Aikidō bilden. Im Aikidō-Training dienen die äußeren Formen als Mittel, die inneren Formen zu erfahren und
Ueshiba Morihei
Ueshiba Morihei war der Begründer der modernen japanischen Kampfkunst Aikidō
Katsuaki Asai
Katsuaki Asai ist ein japanischer Aikidōlehrer in Deutschland. Er hat den 8. Aikidō-Dan sowie den Titel eines Shihan, also eines Lehr- und Prüfungsbefugten, vom Aikikai Tokio. Er ist 1965 als Delegierter des Aikikai-Weltverbandes nach Deutschland
Kata (Aikidō)
Als Kata werden im Aikidō Übungen bezeichnet, deren Bewegungsablauf in vielerlei Hinsicht – mitunter auch im Zeitablauf – detailliert festgelegt sind
Irimi nage
Irimi nage gehört zu den vier Basistechniken – Ikkyō, Kote gaeshi, Shihō nage und Irimi nage – im Aikidō. Unabhängig von der Angriffsbewegung wird die Technik vom Aikidō-Praktikanten mit einer Eintrittsbewegung Irimi auf den Angreifer zu
Kenjutsu
Kenjutsu ist der Oberbegriff aller Formen der japanischen Schwertkunst, insbesondere jener Disziplinen, welche vor der Meiji-Zeit entstanden. Die heutigen Formen des modernen Kendō und Iaidō, die im 20. Jahrhundert entstanden, haben ebenfalls ihren
Aikikai
Die Aikikai-Stiftung ist die ursprüngliche und weltweit größte Organisation für die japanische Kampfkunst Aikidō. Sie wurde 1940 offiziell durch die japanische Regierung anerkannt. Die Stiftung beschreibt sich selbst als Elternorganisation für die
Shihō nage
Shihō-Nage ist eine Wurftechnik (Nage-Waza), welche in verschiedenen japanischen Kampfkünsten, wie Jiu Jitsu und Aikidō, angewandt wird. Die folgende Beschreibung bezieht sich auf Aikidō. Der Name bedeutet wörtlich übersetzt „Wurf in alle vier
Masamichi Noro
Masamichi Noro war der Begründer des Kinomichi. Zuvor war er ein hochrangiger japanischer Aikidō-Lehrer in Frankreich
Rumänische Riviera
Die Rumänische Riviera ist eine Region an der Schwarzmeerküste Rumäniens in der historischen Region Dobrudscha, die den gesamten Bereich zwischen der Grenze zu Moldau im Norden und zu Bulgarien im Süden ausmacht